Barbara Zukunft-Huber

  • Physiotherapeutin
  • Erfahrung mit frühkindlichen Bewegungstherapien (Bobath, Vojta, Castillo-Morales)
  • manualtherapeutischen Techniken
  • Brunkow- und der E-Technik
  • kraniosakralen Therapie
  • pädagogischen Lehre nach Montessori

Barbara Zukunft-Huber wurde an Kliniken in München, Innsbruck und Berlin zur Physiotherapeutin ausgebildet. Sie ist mit den frühkindlichen Bewegungstherapien (Bobath, Vojta, Castillo-Morales), den manualtherapeutischen Techniken, der Brunkow- und der E-Technik, sowie der kraniosakralen Therapie und der pädagogischen Lehre nach Montessori vertraut. Sie hält national und international Vorträge, gibt Seminare und ist Autorin verschiedener Publikationen – Bücher, Plakate und Fachartikel –, über die sie ihre Erfahrungen weitergibt.

Basierend auf den Erfahrungen mit dem Bobath-Prinzip erarbeitete sie bereits 1982 eine neue Säuglingsgymnastik. „Moderne Säuglingsgymnastik“, heute unter dem Titel „Babygymnastik“ so unterstützen Sie Ihr Kind,“ 1990 erschien das Buch „Die ungestörte Entwicklung Ihres Babys“, beide Bücher im Trias Verlag. 1992 stellte sie auf dem internationalen Kongress in Heidelberg die, von ihr entwickelte, »dreidimensionale, manuelle Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage«, vor. Dieses Konzept ist in 3. Auflage „Der kleine Fuß ganz groß“ im Elsevier Verlag erschienen.

Weitere Dozenten
Sie haben Fragen?
Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern

Klicken Sie "Akzeptieren", um sich damit einverstanden zu erklären.

Weitere Informationen