Atlastherapie

Atlastherapie und Behandlung der Körperfehlstatik – Das Pohlmannkonzept

Zur Anmeldung

Kursbeschreibung

Der Atlas (1. Halswirbel) ist Träger des Kopfs und spielt in der Wirbelsäule eine entscheidende Rolle.

Im Atlantooccipitalgelenk (C0-C1) befinden sich ca. 90% der Haltungsrezeptoren. Im Laufe der Jahre verändert eine Fehlstellung die komplette Körperstatik und beeinflusst die umliegenden Blut- und Lymphgefäße, sodass massive Beschwerden entstehen können. Der Begriff Pohlmannkonzept soll zum Ausdruck bringen, dass es nicht nur um spezielle Korrekturen einer Atlasfehlstellung geht, sondern darum die gesamte Körperfehlstatik vom Kopf bis zu den Füßen zu beurteilen und zu behandeln. Differenzialdiagnostische Tests werden dort, wo es erforderlich ist, demonstriert. Allein die Therapie der gesamten Körperfehlstatik verspricht einen dauerhaften Behandlungserfolg.

Kursinhalte

  • Grundlagen Anatomie und Biomechanik
  • Entstehung der Atlasfehlstellung
  • Beurteilung der Körperfehlstatik
  • Folgen der Atlasfehlstellung und des Beckenschiefstands
  • Befunderhebung
  • Testung mit Differenzialdiagnostik
  • Behandlung von Atlasfehlstellung und HWS
  • Korrektur von Beckenschiefstand und funktioneller Beinlängendifferenz
  • Mobilisation von Gelenkfunktionsstörungen der LWS, BWS, Rippen, Kniegelenke und Füße

Teil 1 (3 Tage)

20.11. – 22.11.2020

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure mit der Zusatzausbildung MT, Heilpraktiker, Osteopathen und Ärzte

Kursgebühren

450,00 € inkl. Ausführlichem Lehrskript

Individuelle Finanzierung möglich!

30

Unterrichtseinheiten

30

Fortbildungspunkte

Kursleitung

Ernst Pohlmann

Für „Atlastherapie” anmelden

Abweichende Rechnungsadresse

Weitere Kurse
Sie haben Fragen?
Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern

Klicken Sie "Akzeptieren", um sich damit einverstanden zu erklären.

Weitere Informationen